Service > Startseite > Von der Einschulung bis zum Abitur - lernen in einem sozialen Umfeld

Von der Einschulung bis zum Abitur - lernen in einem sozialen Umfeld

Berufliches Gymnasium Pirna
Berufliches Gymnasium am Evangelischen Schulzentrum Pirna.

Lernen von der Einschulung bis zum Abitur in einem sozialen Umfeld - das ist unser Alternativangebot zur Sächsischen Schulgesetznovelle.

Wie können Sie sich das vorstellen?
Wir erklären das am Beispiel von Paula.
Paula wurde vor vier Jahren in die Evangelische Grundschule Pirna eingeschult. Sie bekommt eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium. Trotzdem melden ihre Eltern Paula in der Evangelischen Mittelschule an. Paula freut sich, Sie kennt bereits einen Teil der Lehrer und viele Mitschüler. Bis zur 10. Klasse lernen sie gemeinsam. Die Prüfungen laufen super und Paula könnte sich vorstellen, später zu studieren. Ihren ersten Abschluss, die Mittlere Reife, hat sie schon mal in der Tasche, dass verschafft Sicherheit. Sie meldet sich am Beruflichen Gymnasium in unserem Schulzentrum an. Auch hier kennt Paula fast alle Lehrer und Mitschüler. Das beruhigt. Paula fühlt sich geborgen und kann sich voll und ganz auf das Abitur konzentrieren. Nach drei Jahren ist es geschafft - sie hat ihr Abitur mit 1,9 abgeschlossen und möchte jetzt Lehramt studieren...

Die Schulgesetznovelle zur Regelung der Bildungsempfehlung in der Klassenstufe 4 und den damit verbundenen Übergängen in die Klassenstufe 5 sieht vor:
Vom Grundsatz her entscheiden die Eltern. Die Eltern müssen sich nur beraten lassen, wenn sie ihr Kind trotz einer Bildungsempfehlung für die Mittelschule am Gymnasium anmelden.

Grundlagen für das Beratungsgespräch sind

1. die Bildungsempfehlung,

2. das zuletzt erstellte Jahreszeugnis und die zuletzt erteilte Halbjahresinformation sowie

3. das Ergebnis einer vom Schüler zu erbringenden schriftlichen Leistungserhebung ohne Benotung, die die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht zu gleichen Teilen berücksichtigt, mit von der obersten Schulaufsichtsbehörde bestimmten Aufgaben.

zurück