Unterricht

Unterrichtet wird nach dem sächsischen Lehrplan. Zumeist in der ersten Unterrichtsstunde arbeiten die Schüler an ihrem Wochenplan. Die Wochenplanarbeit ist eine Form freier, materialgeleiteter Unterrichtsarbeit. Hier erhält jeder Schüler am Wochenbeginn einen auf ihn abgestimmten und differenzierten Plan mit Pflicht- und Wahlaufgaben aus dem Stoffpensum der Fächer. Auf diese Weise lernen die Kinder

  • sich selbst Ziele zu setzen,
  • Neugier und Interesse auf Lerngegenstände zu richten,
  • selbsttätig zu arbeiten,
  • sich mit anderen über Aufgabenstellungen auszutauschen,
  • kooperativ zu sein,
  • den Erfolg der Arbeit zu überprüfen,
  • sich leistungsthematisch selbst einzuschätzen.

Nach der ersten Unterrichtsstunde folgt der Fachunterricht. In diesem gibt es sowohl frontale Phasen zur Vermittlung des Unterrichtsstoffes als auch offene Unterrichtsformen zur Übung und Festigung. Angestrebt wird ein fächerübergreifender Unterricht.


Weitere Besonderheiten:

Blockflöte

Im ersten Schuljahr lernen alle Kinder Blockflöte. Dieser Unterricht findet in Kleingruppen statt. Ab der 2. Klasse kann zwischen dem weiterführenden Blockflötenunterricht und dem Fach Rhythmik gewählt werden.


Englisch

Englisch wird ab Klasse 1 unterrichtet. Der Englischunterricht erfolgt in Klasse 1 in Kleingruppen, ab Klasse 2 im Klassenverband.


Evangelischer Religionsunterricht

Ab dem ersten Schuljahr findet für alle Kinder evangelischer Religionsunterricht statt. In der ersten Klassenstufe umfasst der Unterricht eine Wochenstunde, ab der zweiten Klasse zwei Wochenstunden.

Zahlzerlegung mit Kastanien
Zahlzerlegung mit Kastanien
Religion1
Religionsunterricht
Musik
Musikunterricht